Generalversammlung 2019

Auf der Generalversammlung am 08.03.2019 sind mit 29 Mitgliedern enttäuschend wenig Personen anwesend gewesen. Gleichwohl wurden die Tagesordnungspunkte abgearbeitet. Hermann Moormann eröffnete die Versammlung ehrte mit einer Schweigeminute den verstorbenen Vereinsmitglieder Josef Ellers, Torben Arnke, Hermann Ripke und Georg Busse.

Niemand der anwesenden Mitglieder erhob Einwände gegen die Tagesordnung. Unsere Schriftführerin Andrea Scheele verlas das Protokoll der Sitzung der Generalversammlung 2018, ehe Hermann Moormann über die verschiedenen Aktivitäten des vergangenen Jahres berichtete. So wurden Tore repariert, die Rasenfläche in Stand gehalten. Hier dankte Hermann der Stadt Vechta und den Platzwarten für ihre Unterstützung.

Auf dem Sportlerball wurde die erste Herren Mannschaft des Jahres, Adrian Fortmann (Faxe) wurde für besondere Dienste im Verein geehrt. Eine Sportlerin oder einen Sportler des Jahres gab es nicht.

Bevor die Berichte der Spartenleiter vorgetragen wurden, gab Hermann bekannt, dass unser Fußballobmann Frank Kathmann nunmehr durch Christian Bartels als weiteren Fußballobmann unterstützt wird.

Turnusgemäß erschienen auch in diesem Jahr die Badminton-,  Volleyabteilung und der Lauftreff nicht und gaben keinen Rechenschaftsbericht ab.

Stand Januar 2019 haben wir 985 Mitglieder, wobei immer noch wieder Personen im Verein aktiv sind, die kein Mitglied sind. Hier muss noch aufgearbeitet werden.

Tischtennisabteilung

Die Tischtennisabteilung blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Derzeit sind 20 Erwachsene und 11 Kinder aktiv. Für die Kinder wurde im September eine Fahrt zum Centerpark organisiert, an der 14 Kinder teilnahmen. Das Mannschaftsturnier war gut besucht. Leider konnten aufgrund einer Terminkollison nicht alle Vereine aus der Region teilnehmen. In diesem Jahr findet daher das Mannschaftsturnier eine Woche später statt. Massiv beklagte Spartenleiter Carsten Endemann das Trainerproblem. Michael, Eilers könnte Unterstützung gebrauchen, aber die Trainer in der Umgebung fahren lieber nach Oldenburg, Osnabrück und Bremen.

Turnabteilung

In der Turnabteilung gibt es keine Veränderungen. Nach wie vor treffen sich ca. 150 Personen in der Woche. Beim Zumba gibt es zurzeit wieder freie Plätze. Beim Kinderturnen sind wöchentlich 90 Kinder. Beim Mutter-Kind-Turnen sind 35 Personen. Bei zwei Gruppen gibt es 20 Kinder auf Warteliste. Anne Ostendorf berichtete weiter, dass die Tanzgruppen Firegirls und Queenies sind immer noch aktiv. Alina Kossen und Marion Beuse trainieren derzeit eine weitere Tanzgruppe.

Jugendabteilung

Thomas Wilkens berichtete aus der Jugendabteilung, dass zurzeit 14 Teams, mehr als 200 Spieler und 34 Trainer jede Woche aktiv auf dem Sportgelände trainieren. Neben den Erfolgen gab es auch leider einen Absteiger. Der Verein hat die Ausbildung intensiviert. Hannes Oevermann und Jan Finkeldey nehmen an der Ausbildung zur C-Lizenz teil. Leider kann Jonas Muhle aufgrund seines Alters noch nicht teilnehmen. Wie in der Tischtennisabteilung auch, appellierte Thomas insbesondere an die Herrenspieler, eine Jugendmannschaft zu trainieren. Es fehlen immer Trainer, aber die Resonanz ist leider immer sehr gering.

Aus dem Verkauf bei den Hallenkreismeisterschaften und durch einen Sponsor gelang es, dass alle Jugendtrainer Poloshirts und Softshelljacken erhalten konnten. Das DFB Mobil war ebenfalls vor Ort. Eine Trainerschulung musste abgesagt werden, da kaum Teilnehmer vorhanden waren. Mit der Jugend wurde ein Bundesligaspiel in Leverkusen besucht. Die C- und D-Junioren werden in diesem Jahr an einem Turnier in Holland teilnehmen. Weiter soll am 16.06. der Tag des Mädchenfußballs stattfinden. Hier wird die Damenmannschaft federführend sein.

Ein großes Thema soll in diesem Jahr das Zeltlager in Varnhorn werden. Ende Juli werden die älteren G-Junioren Spieler bis zu den A-Junioren an drei Tagen auf dem Sportgelände in Varnhorn zelten. Ein weiteres großes Ziel soll es werden, alle Mannschaften (inkl. Herrenmannschaften) in Zukunft mit einheitlichen Trikots und Trainingsanzügen auszustatten.

Mit Alex Tegeler haben wir auch für das nächste Jahr einen FSJ-ler gewinnen können. Die Spielgemeinschaft besteht nach wie vor mit Bühren und am OM-Cup werden wohl zwei Mannschaften teilnehmen.

II. Herren

Ingo Schulte berichtete davon, dass der II. Herren der Wiederaufstieg gelungen ist. Jedoch musste er beklagen, dass er dieses Jahr eine bessere Tabellenposition haben möchte und außerdem es ihm nicht gelungen sei, der dritten Herren mit Spielern auszuhelfen. Die Personaldecke der Zweiten gab es nicht her.

Fußballobmann

Frank Kathmann gab als Fußballobmann bekannt, dass er die Absprache vom letzten Jahr eingehalten habe und zwei Aufsteiger präsentieren konnte. Bei der Dritten wäre noch Luft nach oben, aber auch sie haben mit Personalproblemen zu kämpfen. Man musste sogar mit nur 12 Spielern losfahren. Frank war sehr froh über die vielen Zuschauer bei den Heimspielen im letzten Jahr. In der laufenden Saison beklagte auch er die vielen Verletzten in der Ersten. Frank proklamierte noch einmal den Wunsch, Platz 10 in der Bezirksliga zu erreichen und sich dort auf Dauer festzusetzen. Zu jedem Auswärtsspiel der laufenden Saison soll ein Fanbus eingesetzt werden, sofern genügend Anmeldungen erfolgen.

Für die neue Saison ist eine Vierte im Gespräch. Sobald hier weiteres bekannt ist, wird Frank darüber informieren.

Altherren

Für die Altherrenabteilung übernahm Werner Hartmann das Wort und berichtete, dass im Mai/Juni der Kreispokal der Altherren stattfindet. Zurzeit belegen die Altherren den 3. Platz bei noch vier ausstehenden Spielen. Nach einer Absage im letzten Jahr aufgrund Spielermangel konnte ein Jahr später der Hallenkreismeistertitel gefeiert werden. Seit 2008 nimmt die Ü40 an den Meisterschaften teil; in diesem Jahr fährt man mit 34 Personen nach Barnstorf. Die Ü48 spielt nicht mehr, sondern unternimmt Fahrradtouren.

Jugendförderung

Für das Pfingstturnier plant die Jugendförderung in Person von Dr. Erwin Sieverding einen Stand, damit weitere/neue Mitglieder für den Förderverein gefunden werden können.

Wackere Brüder

Carsten Vogt berichtete von 79 Mitgliedern. Die Teilnahme beim Training am Donnerstag ist schlecht. Turniere wurden 2018 abgesagt. Kohlgang und Mannschaftfahrt nach Polen und Beverland sind geplant.

Schiedsrichter

Holger Gabor ließ durch Schriftführerin Andrea Scheele berichten, dass 5 Schiedsrichter vorhanden sind, von den 4 aktiv sind. Neue Schiedsrichterin ist Sophie Pollock. Verstärkungen sind erforderlich.

Kassenwart

Reinhard Holtvogt berichtete über den Kassenstand, die Einnahmen und Ausgaben. Nachdem die Kasse durch die Kassenprüfer geprüft wurde, empfahl Reinhard, die Mitgliedsbeiträge so zu belassen, wie sie zurzeit sind.

Nach Entlastung des Vorstandes gab es Wahlen nach Satzung. Zur Wahl standen in diesem Jahr:

1. Vorsitzende Hermann Moormann (einstimmig)
Geschäftsführer Ralph Siemer (einstimmig)
Schriftführerin Andrea Scheele (einstimmg)
Kassenprüfer Michael Averbeck (einstimmig)

Verschiedenes

Unter dem Punkt Verschiedenes berichtete Hermann Moormann, dass auf Platz 2 Spieler-/Trainerbänke aufgestellt werden sollen, der Bau einer Tribüne geplant sei; eine erste Zeichnung vorliegt und per Beamer gezeigt wurde. Über die Einladung zur Generalversammlung wurde diskutiert, warum nur so wenig Mitglieder erschienen sind. Hier soll versucht werden, noch mehr auf die Generalversammlung hinzuweisen. In diesem Jahr findet wieder eine Blutspendemeisterschaft statt. Hier will Erwin versuchen, weitere Infos einzuholen. Bevor die Ehrungen durchgeführt wurde, übergab Dr. Erwin Sieverding allen vorhandenen Frauen eine Rose zum Weltfrauentag.

Geehrt wurden in diesem Jahr:

I. Herren (Meister Kreisliga)
II. Herren (Aufstieg)
B-Junioren (Kreisklassenmeister).

Nach den Ehrungen schloss Hermann Moormann die Generalversammlung und bedanke sich bei allen anwesenden Mitgliedern.