„Charles Wempe bekommt den Treuepreis"

BW Langförden zeichnet den unermüdlichen Platzwart und Helfer aus / A-Jugend ist Mannschaft des Jahres

Sportlerin des Jahres wird
Fußballerin Annika Holtvogt.
Gut 300 Gäste feiern auf dem
Sportlerball der Blau-Weißen
im Saal Borgerdings Mühle. 

Langförden (vk). Sieben Disziplinen sind im Sportverein BW Langförden vereint. Neben Fußball und Tischtennis auch Gymnastik, Tanzen, Kinderturnen, Volleyball und Badminton. Hinter den Kulissen gibt es noch weitere Disziplinen - und ehrenamtliche Kräfte, die darin stark sind. Zu ihnen zählt Platzwart Reinhold Wempe. In Langförden kennen ihn alle unter seinem Spitznamen „Charles", und er packt überall dort mit an, wo sein handwerkliches Geschick gebraucht wird. Deshalb erhielt er auf dem BWL-Sportlerball am Samstagabend den Preis für besondere Dienste und Treue.

Klubchef Hermann Moormann ehrte zudem die A-Jugendfußballer als Mannschaft des Jahres und Fußballerin Annika Holtvogt als Sportlerin des Jahres.

„Charles ist in jeder Disziplin eine Spitzenkraft", sagte Klubchef Hermann Moormann. „Es gibt keinen Quadratmeter auf dem Bomhof, den er noch nicht bearbeitet hat." Wenn in den vergangenen Jahren das Sportgelände erweitert und umgebaut wurde, war Wempe dabei. Vor dem Internationalen C-]ugendfußballturnier an Pfingsten nimmt er sich immer ein paar Tage Urlaub, um die Platze optimal herzurichten. Lob kommt da des Öfteren von Jugendtrainern renommierter Profi-Klubs.

Sportlich lief es im Jahr 2015 gut bei BW Langförden. Die A-Jugend schaffte den Klassenerhalt in der Bezirksliga, was viele im Verein nicht für möglich gehalten hatten. Schließlich war das Team von Trainer Peter Siemer mit einer sehr jungen Mannschaft in die Saison gestartet. Nur drei Spieler gehörten dem älteren Jahrgang an, vier hätten noch in der B-Jugend kicken können. Aktuell steht das Team wieder im sicheren Mittelfeld auf Platz sieben.

Das gilt auch für die Damenmannschaft in der OM-Kreisliga. Und ein Garant dafür ist Annika Holtvogt. Die Torjägerin wurde zur Sportlerin des Jahres ernannt. Seitdem sie 2013 in den Damenbereich einstieg, hat sie 93 Treffer erzielt. In der Saison 2014/15 waren es 25 Tore. „Sie ist eine Stütze der Mannschaft", lobte Hermann Moormann. Er zeichnete Bärbel Evers, Elisabeth Gerken und Michael Bittner mit der Silbernen Ehrennadel des Vereins aus.

Über ein Ständchen der Damenmannschaft durfte sich Altligafußballer und Geburtstagskind Hans Schmedes freuen. Der ganze Saal stimmte mit ein. Gut 300 Gäste feierten bei Borgerdings Mühle mit der Band „Rubin" bis tief in die Nacht hinein. Auf der Tanzfläche herrschte Hochbetrieb. Zu gewinnen gab es auch jede Menge: Henry Scheele nahm das Fahrrad, Gastwirtin Melanie Borgerding den 400-Euro-Warengutschein des Handels- und Gewerbevereins Langförden mit nach Hause. Insgesamt gab es gut 500 Preise.

Quelle: Oldenburgische Volkszeitung vom 01.02.2016