Fußballer Daniel Arnke ist Sportler des Jahres

BW Langförden feiert Sportlerball / Altligakicker zur Mannschaft des Jahres ernannt

von Volker Kläne

Langförden. Seit einem Jahr­zehnt ist der Fußballer Daniel Arnke eine unermüdliche Ar­beitsbiene im Mittelfeld von BW Langfördens erster Mann­schaft. Den verdienten Lohn gab es für den Hagstedter am Samstagabend auf dem Sportlerball seines Klubs im Saal Borger­dings Mühle. Arnke wurde zum „Sportler des Jahres" ernannt. Seine Teamkollegen feierten ih­ren vorbildlichen Kapitän mit Gesängen und der obligatori­schen Welle.

Doch nicht nur am Tisch der aktuellen BWL-I-Generation war gute Laune angesagt, son­dern auch bei der Altherren-Rie­ge. Der BWL-Vorstand ernannte die Altligafußballer (über 40 Jah­re) zur „Mannschaft des Jahres" Sie hatten im Februar vergange­nen Jahres zum zweiten Mal nach 2008 den Niedersachsen­meistertitel der Ü40-Fußballer errungen. Kapitän Bernd Farwick nahm die Auszeichnung von Klubchef Hermann Moor­mann entgegen.

Ein Großteil der Altligakicker spielt schon seit Jahrzehnten zu­sammen. Als junge Herren hat­ten sie dem Verein schon in den 90er Jahren eine überaus erfolg­reiche Zeit beschert - unter an­derem mit dem Bezirksklassen-Titel 1993. Im Altherrenbereich ging die Titelsammlung dann weiter - mit dem Höhepunkt der beiden Niedersachsen-Titel.

Hermann Moormann sowie die Vorstandsmitglieder Andrea Scheele und Bernd Taske nah­men weitere Ehrungen von ver­dienten Vereinsmitgliedern vor. Die Silberne Ehrennadel erhiel­ten Ingrid Hartmann, Gertrud Schlömer, Margret Lübben, Bri­gitte Schmedes, Inge Evers, An­drea Dasenbrock, Brigitte Asbrede, Elisabeth Diekmann, Ralph Siemer und Christian Lübben. Diese Auszeichnung erhalten auch Monika Meyer, Monika Honkomp, Dirk Bohmann, Nils Ahrens, Jan Eschweiler und Jens Lamping, die diese Ehrung aber nicht im Saal entgegennehmen konnten.

Michael Moormann mode­rierte anschließend die Tombola. Über 500 Preise wurden verlost. Einen 400-Euro-Warengut­schein des Handels- und Gewer­bevereins gewann Matthias Averbeck. Mit der Band Casablanca feierten die Blau-Weißen bis in die Nacht hinein.

Quelle: OV-Bericht vom 20.02.2012